ermutlich Brandstiftung ist die Ursache für das Feuer am späten Freitagabend in der Kreuzstraße. Das sagte am Samstagnachmittag ein Sprecher des Kriminaldauerdienstes auf Anfrage. Genau wird die Brandursache feststehen, wenn speziell geschulte Brandermittler am Montag den Unglücksort unter die Lupe nehmen werden. Zurzeit deute aber alles darauf hin, dass ein Sofa entzündet wurde.

Wie bereits berichtet, hatte ein Kellerbrand im westlichen Ringgebiet am späten Freitagabend für Aufregung und einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Verletzt wurde niemand.

Das Treppenhaus war stark verraucht, als die Einsatzkräfte eintrafen. So eine Situation kann nach Einschätzung der Feuerwehr sehr gefährlich sein, weil den Bewohnern der Fluchtweg abgeschnitten ist und lebensgefährliche Fehlhandlungen möglich sind, zum Beispiel die Flucht durch den verrauchten Flur oder der Sprung aus dem Fenster.

Aus diesem Grund wurde sofort der Löschzug der Hauptfeuerwache verstärkt um weitere Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Innenstadt. Beim Eintreffen habe sich aber glücklicherweise herausgestellt, dass alle Bewohner das Haus ohne Probleme verlassen hatten. Die Feuerwehrleute mussten im Keller nur noch die brennenden Polstermöbel löschen. Nachdem das Treppenhaus belüftet war, durften alle Bewohner zurück in ihre Wohnungen.

Allerdings musste der Feuerwehr zufolge in Teilen des Hauses der Strom, die Gasversorgung und das Wasser abgestellt werden, weil Leitungen beschädigt worden waren. Eine Wasserleitung hatte sich aufgrund der hohen Temperaturen sogar komplett ausgelötet, sodass das Wasser in den Keller spritzte.

Quelle@newsclick.de

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: